Sängerbund-Germania
1881 Griesheim e.V.

Blog des Sängerbund Germania Griesheim » Viel los am Jahresende

Blog des Sängerbund Germania Griesheim

Viel los am Jahresende

Mit dem Singen in der Kirche zum Ewigkeitssonntag, dem Abschied von Heinz Schmitz und einer weihnachtlichen Singstunde bei den Kindern und Erwachsenen ging ein ereignisreiches Jahr zu Ende.

Abweichend von der schon traditionellen musikalischen Umrahmung des Gottesdienstes am 1.Advent wirkte der  Gemischte Chor in diesem Jahr bei der Gestaltung des Gottesdienstes am Ewigkeitssonntag  in der Lutherkirche mit. Mit den sakralen Liedern “Es ruhen die Toten dem Morgen entgegen”, “Herr, deine Güte reicht so weit” und “Mögen die Straßen uns zusammenführen” wurde der Gottesdienst zum Gefallen der Gottesdienstbesucher bereichert. In der Fürbitte gedachte man noch einmal namentlich den verstorbenen Vereinsmitgliedern aus dem abgelaufenen Jahr Karl Leber, Hans Keller und Horst Uhmann.

Am Sonntag, dem 8.12.2013 lud Heinz Schmitz seine Stammtischbrüder und –schwestern zu einem Brunch ein. An diesem Tag hieß es Abschied nehmen, denn Birgit und Heinz Schmitz zieht es aus familiären Gründen zurück an den Niederrhein. Nach über 30 Jahren in Griesheim verlegen sie ihren Lebensmittelpunkt in die alte Heimat. In einer kleinen Ansprache und mit umfangreichem Bildmaterial würdigte der 1. Vorsitzende, Rudolf Höhl, die Verdienste von Heinz Schmitz im Sängerbund-Germania. So war er langjähriger Rechner und ab 2008  2. Vorsitzender des Vereins. In der Karnevalsabteilung, der 1.G.C.G., war er Hauptinitiator der Gesangsgruppe “Schlawiner” und aktives Komitee-Mitglied. Mit der Überreichung eines Fotobuches “Spuren im Griesheimer Sand” sollen die Erinnerungen an Griesheim wachgehalten werden. Heinz Schmitz war sehr gerührt und bedankte sich bei seinen Mitstreitern und versprach dem Verein weiterhin als passives Mitglied die Treue zu halten.

PICT0136

Die Kinder des GV Sängerbund-Germania trafen sich am Freitag, dem 13.12.2013 zu einer kleinen Weihnachtsfeier in ihrem Probenraum im Bürgerhaus am Kreuz. Von Erika Schupp wurde wieder alles in gewohnter Akribie vorbereitet, so dass einer besinnlichen Weihnachtsfeier bei warmen Getränken und von den Eltern mitgebrachtem Gebäck, nichts mehr im Wege stand. Die Spannung der Kinder erreichte mit dem Suchen nach dem „Geschenkesack“ ihren Höhepunkt und die Freude war groß als jedes Kind ein Päckchen ziehen und auspacken durfte.

Zu einer vorweihnachtlichen Singstunde fanden sich die Sängerinnen und Sänger vom Gemischten- und Projekt-Chor am Dienstag, dem 17.12.2013 im Bürgerhaus am Kreuz ein. Der Vorsitzende Rudolf Höhl freute sich bei seiner Begrüßung besonders, dass dieser Termin von allen Sängerinnen und Sängern so gut angenommen wird und bedankte sich für die zahlreichen mitgebrachten Köstlichkeiten. Bei Gebäck, Snacks und Glühwein feierte man in fröhlicher Runde. Beide Chöre brachten ihre einstudierten Weihnachtslieder zu Gehör. Besonders erfreute man sich an der melodisch aufgepeppten Version von ” Kling, Glöckchen, klingelingeling”, wie sie unter der Leitung von Silvia Tollkien vom Projekt-Chor dargebracht wurde.

Der Prokekt-Chor bei senem Vortrag "Kling, Glöckchen, klingelingeling"

Der Projekt-Chor bei senem Vortrag „Kling, Glöckchen, klingelingeling“

Dann war es soweit, dass der Weihnachtsmann (Herbert Müller) mit launigen Versen die Geschenke an  die Chorleiterin Silvia Tollkien, der Vize-Dirigentin Johanna Tollkien, den Leitern unserer Kindergruppen Erika und Werner Schupp und den Notenwarten Klaus Färber und Karl Schupp übergab.

Silvia Tollkien bekommt ihr Geschenk

Silvia Tollkien bekommt ihr Geschenk

Johanna Tollkien freut sich über ihr Geschenk

Johanna Tollkien freut sich über ihr Geschenk

Werner Schupp hat auch das Geschenk für seine erkante Frau Erika in Empfang genommen

Werner Schupp hat auch das Geschenk für seine erkrankte Frau Erika in Empfang genommen

Unser Notenwart Klaus Färber freut sich auch

Unser Notenwart Klaus Färber freut sich auch

Danach wechselten sich Weihnachtslieder, begleitet von unsrer Dirigentin am E-Piano und lustige und besinnliche Vorträge, vorgetragen von verschiedenen Chormitgliedern, im bunten Reigen ab. Am Ende waren sich alle einig, dass dies wieder eine stimmungsvolle Weihnachtssingstunde war. Zu vorgerückter Stunde wünschte Rudolf Höhl den Sängerinnen und Sängern ein besinnliches Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch ins neue Jahr und erinnerte an die 1. Singstunde im neuen Jahr, die am 14.1.2014 stattfindet.

Eine Reaktion zu “Viel los am Jahresende”

  1. Heinz Schmitz

    Hallo, herzliche Grüße vom Niederrhein sendet Euch Birgit & Heinz Schmitz. Wir wünschen allen Sängerinnen & Sänger weiterhin viel Spass an der Singstunde und den Karnavalisten unter Euch eine schöne Session. Bis später und weiterhin alles Gute bei bester Gesundheit wünschen Birigt & Heinz

Einen Kommentar schreiben

 
Powered by Oliver Timmermann