Sängerbund-Germania
1881 Griesheim e.V.

Blog des Sängerbund Germania Griesheim » 1. Sitzung des Vorstandes nach der Sommerpause.

Blog des Sängerbund Germania Griesheim

1. Sitzung des Vorstandes nach der Sommerpause.

Zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause traf sich der Vorstand des Sängerbund-Germania am vergangenen Dienstag in der Gaststätte „Labor“ am Kreuz. Rückblick und Ausblick standen auf dem Programm dieser Sitzung.

So wurde eingangs aufgezeigt, dass die Probenarbeit wieder in vollem Umfange in allen Bereichen aufgenommen wurde. Von den Purzeln über die Liedermäuse und die Germania – Young Generation bis hin zum gemischten Chor wird jetzt wieder zu den gewohnten Zeiten an den gewohnten Orten gesungen und eifrig geprobt. Mehrere Auftritte stehen in den nächsten Wochen an. So wird man am kommenden Sonntag zum Tagesausflug nach Schornsheim in Rheinhessen aufbrechen und an einen Traubenlesefest des dortigen Gesangvereins teilnehmen. Traubenlese wie anno dazumal steht neben gemeinsamen Singen und natürlich einer deftigen Kost auf dem Programm dieses Tages. Am Wochenende darauf hat man die Freude, aber auch die Ehre dem Chorleiter, Herrn Reinhard, ein Ständchen zum 50. Geburtstag zu bringen. Dazu wird man extra eine Fahrt nach Wilhelmsfeld bei Schriesheim vornehmen. Günther Jacob betonte noch einmal, dass man die Aufbauarbeit, die Herr Reinhard gemeinsam mit dem Verein geleistet hat nicht hoch genug anerkennen kann und das dieses Ständchen auch ein kleiner Ausdruck des Dankes und der Anerkennung sein soll. Neben dem Ehrenabend des Vereins am 17. November, der gleichzeitig auch die Karnevalskampagne der 1. Griesheimer Carneval Gesellschaft mit der einbezogenen Ordensfeier einläutet, wird man eine weitere Veranstaltung Anfang November durchführen über deren Gestaltung allerdings noch einiges zu klären sein wird. Mit der traditionellen musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes in der Lutherkirche und der Weihnachtsfeier im Vereinslokal „Zöllerhannes“ am 1. Advent schließt sich dann der Jahreskreis.Günther Jacob betonte, dass man damit ein arbeitsreiches Jahr abschließen würde. Die „alte Dame Germania“ sei auf dem besten Wege wieder zu einem „jungen attraktiven Mädel“ zu werden. Wir dürfen nur nicht müde werden daran zu arbeiten, so Jacob. Ein weiteres Thema war der Zwiebelmarkt. Hier wird der Sängerbund-Germania wieder an seinem angestammten Platz am Georg-August-Zinn Haus mit seiner Waffelbäckerei vertreten sein. Diese Konzept hat sich in den zurückliegenden Jahren bewährt und wird so fortgeführt.

Einen Kommentar schreiben

 
Powered by Oliver Timmermann