Sängerbund-Germania
1881 Griesheim e.V.

Blog des Sängerbund Germania Griesheim » 1. Griesheimer Carneval Gesellschaft setzt erneut Maßstäbe im fastnachtlichen Feiern.

Blog des Sängerbund Germania Griesheim

1. Griesheimer Carneval Gesellschaft setzt erneut Maßstäbe im fastnachtlichen Feiern.

garde-einmarsch02.jpggarde-einmarsch01.jpg publikum.jpg

Der 1. Ball der 1. Griesheimer Carneval Gesellschaft im Sängerbund-Germania am Samstag, den 26. Januar 2008 unter dem Motto „beim Sultan und im All, überall ist Carneval“ setzte erneut Maßstäbe im fastnachtlichen Feiern in Griesheim und das war nicht nur messbar an der Stimmung des Publikums.

Die Wagenhalle in Griesheim entpuppte sich einmal mehr zur Fastnachtshochburg unserer schönen Heimatstadt. Eine Stimme aus dem Publikum soll hier einmal zitiert werden: „Bei Euch, der 1. G.C.G., gibt es keinen Leerlauf, alle Programmpunkte fließen ohne Abriss ineinander und jeder Programmpunkt war ein Höhepunkt für sich. Es macht einfach nur Spaß dabei zu sein!“Solches Lob war nach Abschluss eines fünfstündigen Programms der GCG-Akteure allenthalben zu hören. Der Vorsitzende, Günther Jacob, betonte in diesem Zusammenhang allerdings immer wieder und auch gerne, dass dies ausschließlich das Ergebnis einer tollen, hochmotivierten, ehrenamtlichen Teamarbeit ist, denn Erfolge sind immer auch Gemeinschaftswerk. So was ist nicht mit Geld zu bezahlen! Nach dem Einmarsch aller Akteure des Abends begrüßte Günther Jacob stellvertretend für den durch familiäre Ereignisse verhinderten Sitzungspräsidenten, Rudolf Höhl, das närrisch Publikum. Natürlich wurde dabei auch die anwesende Prominenz, wie der Stadtverordnetenvorsteher Siegbert Rheinländer, der Bürgermeister Griesheims, Norbert Leber, die SPD Fraktionsvorsitzende Gabi Winter, der Landtagsabgeordnete der CDU , Gottfried Milde jun. Und der Fraktionsvorsitzende der CDU, Andreas Ostrowski, sowie viele andere mehr nicht vergessen. Anschließend wurde die Bühne frei gegeben für den Gardetanz der Little Steps und Hot Flames, der Kinder und Juniorengarde der GCG, die sich einmal mehr in toller Weise in Szene setzten und gleich zu Beginn das Publikum begeisterte. Im Rahmen einer Überleitung wurde dem Trainerteam der Kinder, Regina Tobisch, Doris Barth, Katja Höhl, Julia Frank und Natascha Spieß für ihre unermüdliche Arbeit mit den Kindern gedankt.
regina-003.jpg

Sichtlich schwer fiel es dabei dem Vorsitzenden Günther Jacob, Regina Tobisch aus diesem Kreis vorerst zu verabschieden, denn sie wird mit ihrer Familie für 3 Jahre ins Sultanat Brunei gehen. Der Beruf ihres Mannes führt sie dahin. Regina war von Kindesbeinen an aktiv in das Vereinsgeschehen des Sängerbund-Germania und der 1. G.C.G. eingebunden. Dieser Abschied fällt umso schwerer, wenn es sich noch um die eigene Tochter handelt, so Günther Jacob, sichtlich ergriffen. Danach wurde die Bütt freigegeben für den Chef des Protokoll, Walter Matthäus, der einmal mehr in geschliffenen Versen das Welt- und Ortsgeschehen aufs Korn nahm.Der anschließende Gardetanz der GCG-Diamonds, der Schlott Garde, zeigte einmal mehr den ganzen Liebreiz der Griesheimer Mädchen.
garde-tanz01.jpg pistauer.jpg

Mit Lothar Pistauer, als Männerfeindin auf der Bühne brannte die erste Rakete des Abends in den schillernsten Farben ab. Gekonnt gereimt und vorgetragen fiel er über die Männer her, um am Ende dann doch Gerechtigkeit walten zu lassen.Mit ihrem Showtanz der Maus und ihre Freunde, gekonnt nachempfunden der beliebten Fernsehsendung mit der Maus wussten die kleinsten der Gardisten, die Little Steps, das Publikum mehr als nur zu begeistern.
kinder-maus.jpg

Hier wird, so Günther Jacob, wahrhaft großes geleistet und es sei immer wieder schön in die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen, die mit Begeisterung bei der Sache sind.Mit „Best Life – Young Generation“ hat sich seit einem Jahr eine junge Gesangstruppe unter der Federführung von Dieter Hamisch und Gabi Landau zusammengefunden. Mit Liedern der neune deutschen Welle schlugen die Wellen in diesem ersten kleinen Finale hoch, bevor man in die erste Pause ging.
young-generation01.jpg schlawiner.jpg

Mit den Schlawinern begann dann der zweite Teil. Gekonnt und getreu dem Motto als Scheichs gekleidet wussten sie den Saal ganz schnell nach der Pause wieder auf touren zu bringen, so dass die tanzende Jugend der GCG, die Hot Flames, mit ihrem bezaubernden Showtanz von Peter Pan den besten Untergrund an Stimmung fanden. Mit Patrick Kahl und Alexander Merker standen dann zwei absolute Neulinge als Schulbuben in der Bütt. Bereits nach den ersten Sätzen wurde klar, dass hier zwei Talente geboren wurden, die in der Fastnacht der GCG ganz sicher noch Furore machen werden.
schulbuben.jpg
Hier beginnt sich die Nachwuchsarbeit des Vereins, so Günther Jacob, nun auch auszuzeichnen. Mit „I love rock´n roll“ kam dann Katharina Göbel von den Best Life –Young Generation als Solosängerin auf die Bühne. Begleitet von reizenden Tänzerinnen riss sie das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
katharina.jpg
Auch im gesanglichen zeichnet sich nun ein Generationswechsel in der GCG an, der dem Verein ganz alleine die Zukunft sichert, so Günther Jacob.Sie hatte mit ihrem Auftritt dann auch die Bühne bereitet für das grazilste, was die GCG zu bieten hat. Die Crazy Dancers, das Männerballett als die Tiger des Sultans wussten gekonnt und mit viel Akrobatik den Saal zum toben zu bringen.
mannerballett.jpg mannerballett01.jpg

Hier hat Regina Tobisch auch das Zepter an neue Trainerkräfte übergeben. Mit Lara Feldmann und Sabrina Negro, die von Kerstin Piscator unterstützt werden, hat sich ein Team aus den eigenen reihen gefunden, die die erfolgreiche Aufbauarbeit von Regina Tobisch gekonnt fortsetzen.Der sich anschließende sparsame Bauer bei Einkauf, Thorsten Wicht, hatte viel zum Thema Einkauf und Supermarkt zu erzählen.
thorsten.jpg
Wie immer gekonnt und in schönster Griesheimer Mundart wusste er einmal mehr das Publikum zu begeistern.Mit „Boney M meets Baccara“ begab sich Best Life untermalt von Tanz auf den Weg in das zweite kleine Finale. Mit Daddy Cool, Sorry I´m a Lady, Rivers of Babylon und anderen konnte man das Publikum in eine weitere Pause beruhigt entlassen.Mit Kölner Stimmung wussten die Schlawiner zum Auftakt des dritten Teiles das närrische Auditorium erneut in die notwendige Stimmung zu versetzen, um dem Schlusspunkt der Darbietungen entgegenzugehen.Mit „Orientalischem aus 1000 und einer Nacht“ wussten die Mädels der GCG – Diamonds in tollen Kostümen zu begeistern bevor der Vorsitzende selbst eine Kinderwagen schiebend die Bühne betrat und als ein rast- und ruheloser Opa die närrischen Gäste über diesen wichtigen Lebensabschnitt gekonnt zu informieren.Mit einem gesungen und getanzten Querschnitt aus dem Musical Queen setzte man einen grandiosen Schlusspunkt.
geli.jpg andre.jpg finale.jpg

Mit standig ovation wusste ein begeistertes Publikum die Akteure der 1. G.C.G. zu feiern. In seiner kurzen Absage zeigte Günther Jacob unverholen, dass er auch ein wenig stolz darauf sei, dieser Truppe bereits seit 20 Jahren als Vorsitzender dienen zu dürfen. Das sei ein Privileg, das kaum durh etwas zu ersetzen sei. Mit dem Dank an das närrische Auditorium verbunden mit der Bitte der GCG auch in Zukunft die Treue zu halten konnten alle Aktive zufrieden und begeistert die Bühne verlasse und einen langen anschließenden Ballnacht Raum geben.

4 Reaktionen zu “1. Griesheimer Carneval Gesellschaft setzt erneut Maßstäbe im fastnachtlichen Feiern.”

  1. Bimbel

    Also mir hat das diesjährige Programm sehr gut gefallen. Es war gut durchdacht, abwechslungsreich und immer für eine Überraschung gut.
    Dabei sind auch ein paar Bilder entstanden, die ich die Tage auf dieser Seite zur Verfügung stelle.

  2. Günther Jacob

    Herzlichen Dank für das Kompliment. Es gilt allen Akteuren der 1. G.C.G.! Es wurde, nach meinem Dafürhalten, in diesem Jahr großartiges auf unserer Bühne und für unser Publikum geleistet.
    Auf die Bilder freuen wir uns alle schon sehr!!

  3. Roland Winter

    Hallo liebe Narren der 1. Griesheimer Carneval Gesellschaft,
    freue mich riesig über eine scheinbar mehr als gute, gelungene Prunksitzung. An dieser Stelle mein Dank an Günther für die Info-Email, dass Berichte davon schon auf eurer Hp-Seite eingestellt sind. Besonders freut es mich dass einige Büttenredner solchen Erfolg hatten und ich vielleicht ein klein wenig dazu beitragen konnte. Macht weiter so, dies gilt ganz besonders für die jungen Aktiven Patrick Kahl, Alexander Merker und Thorsten Wicht. Auch „Opa“ Günther Jacob scheint ja zur Hochform aufgelaufen zu sein. Macht weiter so ihr „Griesheimer Narren“ und wenn ich mal wieder gebraucht werde, bin ich, wenn ich kann wiederum für euch da. Noch 5 schöne Faschingstage wünscht euch
    euer Faschingsfreund aus der Südpfalz Roland Winter.

  4. Günther Jacob

    Lieber Roland,

    herzlichen Dank für Deine Reaktion. Mit Deiner Hilfe haben wir in diesem Jahr einen Nachwuchs in der Bütt vorstellen können, der mehr, als nur gepunktet hat. Hier wurden mit Deiner Hilfe Talente geboren und präsentiert, die es nun zu erhalten gilt. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in der Nachwuchsarbeit für unsere Fastnacht tun können.
    Daher ist es für uns, die wir Verantwortung in und für die 1. G.C.G. tragen, bereits beschlossenen Sache, dass wir Deine Hilfe und Unterstützung im Bereich der Schulung bereits vorhandener und auch hoffentlich weiterer Redner bzw. Rednerinnen beanspruchen werden. Halte Dir bitte im Spätherbst 2008 wieder einen Sonntag für Deine Griesheimer Freunde frei. Wir freuen uns bereits auf eine Fortsetzung Deiner Schulunfgsbemühungen mit uns Griesheimern.
    Mit närrischen Grüßen
    Günther Jacob

Einen Kommentar schreiben

 
Powered by Oliver Timmermann